Aktuelle Änderungen - Suchen:





edit SideBar

FidelityEliteAvantgardeV2

Der Umgebaute (2100/V2/V10)


Fidelity Elite Avantgarde (EAG) (hier mit V10-Board)

Ein starker Schachcomputer mit einem gelungenen Bedienkonzept und er sieht einfach gut aus. Ich muss allerdings zugeben, dass mein Exemplar etwas ramponiert ist, aber ein schöneres Brett konnte ich bisher nicht auftreiben! Auch sind die Figuren nicht original, sondern es sind die Nachbau-Münchenfiguren von Niggemann. Nach dem Fidelity Elite Avantgarde V2 war ich lange Zeit auf der Suche. Mein Suchfokus bestand aus der gesamten Produktreihe, V1 bis V11 - leider wurde ich nicht fündig, zumindest nicht direkt, denn mein Fidelity Elite Avantgarde ist ein "Selbstbauschachcomputer". Ein Schachfreund bot mir einen Fidelity Elite Avantgarde 2100 an und dazu eine V2-Platine. Die Fragezeichen in meinen Augen wischt er mit der Bemerkung beiseite, dass die V2-Platine in das 2100er-Gehäuse passe und die Platinenanschlüsse kompatibel seien. Er konnte mir allerdings keine weiteren Hinweise geben, aber für mich hörte sich das alles sehr interessant an. Ich kaufte ihm beide Komponenten ab und machte mich an's Werk. Und siehe da, der Umbau war wirklich ohne großen Aufwand zu realisieren. Jetzt müsste ich noch das Messingschild mit der "2100"-Aufschrift in "2265" ändern, dann wäre der Umbau perfekt. Mittlerweile habe ich ein V10-Board von Steve gekauft - auch dieses Board ließ sich ohne Probleme in das Gehäuse einbauen. Das V10-Board würde sogar in ein Fidelity Elite A/S-Gehäuse mit nur einem Display passen, Steve hat es umschaltbar entwickelt!

Die serielle Schnittstelle möchte ich noch austesten; Achim hat ja hier einiges entwickelt - ich werde berichten!

Zum Novag Sapphire II

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 02.06.2015 05:51 Uhr