Aktuelle Änderungen - Suchen:





edit SideBar

MephistoBavaria

Die Nummer Zwei


Mephisto Bavaria mit London-68030-Modul

Mephisto Bavaria Bauer

Der Mephisto Bavaria ist wie der Tasc R30 ein Schachcomputer mit Figurenerkennung und kam schon 1990 auf den Markt, drei Jahre vor dem R30. Vielleicht war er der Grund der Patentstreitigkeiten der Firma Tasc, die möglicherweise zur Einstellung des R30 geführt haben; warum hat Tasc nur zwei Jahre nach Einführung der Smartboard I-Bretter die Technik umgestellt? Die entsprechenden beiden Mephisto-Patente, beide beschreiben im Prinzip das gleiche, wurden 1989 und 1993 offengelegt. Auch zeitlich passt die Theorie. Die digitale Technik der Figurenerkennung vom Smartboard II war in jedem Fall teuerer als die Schwingkreistechnik im Smartboard I. Aber das sind alles nur Mutmaßungen und für diese Vermutungen habe ich keinerlei Belege.


Mephisto Bavaria Springer

Wie dem auch sei, die Technik der Figurenerkennung des Mephisto Bavaria und des Tasc Smartboard I sind identisch, wobei die Figuren nicht austauschbar sind. Die Bavaria-Figuren haben allerdings keine Leiterplatten in ihren Sockeln, sondern Drahtspulen, an deren Enden Kondensatoren angelötet sind. Roland hat die Technik bereits an anderer Stelle ausführlich beschrieben.

Ich möchte an dieser Stelle auf eine andere Thematik eingehen, und zwar auf das Mephisto Portorose Schachprogramm im Bavaria-Brett. Bekanntlich arbeitet das Bavariabrett nur mit den Mephisto 16Bit- und 32Bit-Modulen ab 1990, programmiert von Richard Lang, zusammen, welche mit den Motorola-Prozessoren 68000, 68020 und 68030 ausgestattet waren. Nun hat mich interessiert, welches denn das erste Modul bzw. das erste Programm war, das im Bavaria funktioniert hat. Über eBay kam ich an ein Portorose-Eprom für ein 68020/32Bit-Modul. Das Portorose-Programm wurde 1989 auf den Markt gebracht, es käme also auf einen Versuch an. Es war ein PortoroseV101-Eprom, welches ich sogleich in mein Vancouver 68020/32Bit-Modul einsetzte, also vermutlich eine frühe Version – sie lief auch, aber leider nur in den „normalen“ Brettern, Modular, Exclusive und München, aber leider nicht im Bavaria-Brett. Nun gut, ich kontaktierte Richard Lang, Roland gab mir den Hinweis, dass Richard noch alte London-Eproms verkauft und fragte ihn nach einer mit dem Bavaria-Brett funktionierenden Portorose-Version. Er schrieb mir, dass er noch eine V104 hätte, aber ob die im Bavaria arbeitet? Er wusste es nicht mehr. Nun, ich kaufte ihm ein London-Eprom für mein 68020/32Bit-Modul ab und bekam das Portorose-Eprom umsonst dazu. Und siehe da, Volltreffer, die V104 funktionierte mit dem Bavaria-Brett.

In Punkto Spielstärke und Bedienkomfort ist das London-Programm von 1996 im 68030/32Bit-Modul sicherlich das Nonplusultra für das Bavaria-Brett. Es kommt fast an die Spielstärke des R30 heran und auch das Bedienkonzept ist ebenbürtig und lässt keine Wünsche mehr offen. Das muss damals zwischen 1990 und 1997 ein „heißes Rennen“ zwischen den Firmen Tasc und Mephisto gewesen sein – lang, lang ist’s her…

Aktuell gibt es die Figurenerkennung ja nur noch mit dem DGT-Brett und dem Revelation II (mit Figurenerkennung von DGT), übrigens beide auch mit Schwingkreistechnik. Sollte vielleicht die Firma DGT ihre Wurzeln bei der Firma Tasc haben; wer weiß…

Aber auch das sind alles nur Vermutungen, für die mir jeder Beleg fehlt.

Klick zum Vergrößern
Display Original
Klick zum Vergrößern
Display neu (Cursor auf "F"!)

Wer das doch etwas flaue, wenig kontrastreiche und nicht beleuchtete LC-Display des originalen Mephisto 16/32 Display Moduls gegen ein wirklich gut funktionierendes Display austauschen möchte, der findet in dem OLED-Display Art.-Nr. "EA W162-XLG", zu beziehen von der Firma Reichelt, einen hervorragenden Ersatz. Ich werde alle meine 16/32 Display Module mit diesem OLED-Display ausstatten; der Preis ist hoch, aber diese Ausgabe lohnt sich in jedem Fall! Ich denke, die Fotos links und rechts sprechen für sich!

Für genaue technische Hinweise sprecht mich bitte an!

Zum Mysticum

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 02.05.2016 18:18 Uhr