Aktuelle Änderungen - Suchen:





edit SideBar

Mysticum

Der Flexible


blaubaers Mysticum II

Guido Marquardt hat einen Schachcomputer auf PC-Basis entwickelt, der es in sich hat, sozusagen eine kleine Sensation!

Dieser Schachcomputer nimmt eine Sonderstellung in meiner Sammlung ein, er ist nichtkommerziell und als Selbstbau-Schachcomputer konzipiert. Du könntest ihn kaufen, aber da ich ein Hobby-Enthusiast bin, ist die Lieferzeit sehr lang. Meine Zeit ist begrenzt, da ich immer einige andere Projekte in Anfertigung habe.

Bezüglich der ELO-Stärke kann es Mysticum mit jedem Schachcomputer aufnehmen, da er nahezu jede Schachengine (z.B. die aktuelle Stockfish8-Engine) integrieren und mit schnellen Rechnern betrieben werden kann. Aber schiere ELO-Stärke ist nicht alles, Mysticum kann z.B. auf die Geschwindigkeit eines 68020-Prozessor mit 20MHz gedrosselt werden, um mit den "alten" Schachcomputern in einer Liga spielen zu können.

Das Foto oben zeigt meinen Mysticum II, der in einen Nachbau des Mephisto Exclusive integriert wurde und weiter unten ist mein erster Mysticum mit einem umgebauten Mephisto Modular Schachbrett zu sehen. Der Prototyp läuft mit einem Thin Client Board mit Via C3 Nehemiah 1GHz-Prozessor, der Mysticum II mit einem Intel D945GSEJT Board (20 mm hoch) mit Atom N270 1,6GHz-Prozessor. Der Takt kann gedrosselt werden. Die Mysticum-Betriebssoftware läuft unter MS Windows XP bzw. XPembedded bis zu Windows 10 mit .net-Framework. Neuere Mysticum-Aufbauten nutzen Tablets in den Größen 7 Zoll bis 10 Zoll unter Windows 10. Diese Tablets sind sehr flach und führen zu niedrigen Gehäusen, die sehr angenehm zu spielen sind.


Mysticum Touch

Aktuell programmiert Guido die Mysticumsoftware in der 3. Generation - es gibt bereits Betaversionen. In dieser Version werden Display und Taster auf dem angeschlossenen Rechner mit Touchscreen emuliert und können wegfallen, wenn es gewünscht ist. Die Fotos zeigen eine solche Mysticumversion, die bei Bedarf durch ein Bedienmodul um Display und Taster erweitert werden kann.


Mysticum Touch mit Bedienmodul

Mysticum ist über ein Menü im Display intuitiv zu bedienen und kann jederzeit ohne Aufwand mit UCI-Schachengines erweitert werden, die in großer Zahl im Web kostenlos zu finden sind oder gekauft werden können. Auch laufen mehrere Emulationen bekannter Schachcomputer, wie z.B. Mephisto MMIV, MMV, Rebel5 und Roma32. Der Rominhalt von MMIV und MMV ist frei verfügbar, während alle anderen Roms kostenpflichtig sind. Auch Winboard-Engines sind möglich. Mit geeigneten Engines, wie z.B. Shredder12, kann sich Mysticum sogar an die eigene Spielstärke anpassen. Eine serielle Verbindung über Kabel oder Bluetooth zu Arena auf einem zweiten Rechner ist ebenfalls möglich. Schaut euch die Mysticum-Bedienungsanleitung an, um alle Funktionen kennenzulernen: Mysticum-BDA

Und das alles gibt es zu einem erschwinglichen Preis, welcher sich bei Selbstbau in der einfachsten Konfiguration ohne Gehäuse auf ca. 100,-- Euro für das Elektronikmaterial (plus Mephisto Modular-Oberteil und -Figuren) plus Rechner beläuft. Im Workshop-Bereich seht ihr ein Foto dieses Einfach-Mysticum - nur der Rechner muss noch über USB-Kabel angeschlossen werden.

Wer Lust hat, sich diesen Super-Schachcomputer selbst zu bauen, der kann das gerne machen. Guido hat alle technischen Unterlagen und das Programm für den privaten Gebrauch freigegeben. Auch Michael P. und ich, wir haben alle technischen Unterlagen zum Bau des Mysticum für den privaten Gebrauch freigegeben. Hier schon mal ein Vorgeschmack auf die aktuelle Aufbauanleitung inkl. Bedienungsanleitung erstellt von Michael P., der auch eine Platine entworfen hat, die den Aufbau wesentlich vereinfacht. Als Begleitung gibt es ein Forum. Hier findest du alle technischen Unterlagen, die benötigt werden, um den Mysticum zu bauen. Es können Fragen gestellt und Ideen und Vorschäge zum Bau nachgelesen werden. Es wäre schön, wenn ihr euren selbstgebauten Mysticum im Forum vorstellen würdet.


blaubaers Mysticum (Prototyp)

Wer sich nicht traut, den Mysticum ganz selbst zu bauen, weil er vielleicht zu wenig Löterfahrung hat, der kann auch einen Workshop besuchen. Der nächste Workshop findet 2017 statt; die Termine stehen fest. Wir beginnen immer am Freitagabend um 18:00 Uhr und schließen am Sonntagmittag um 13:00 Uhr. Wenn Bedarf für einen früheren Termin besteht, dann postet das bitte im Forum!

Wenn du überhaupt nicht in der Lage bist, dir einen Mysticum zu bauen, aber gerne einen haben möchtest, dann kontaktiere mich. Ich habe einige Angebote, entsprechen deinen Fähigkeiten, vorbereitet. Für eine erste Orientierung schau mal hier nach.

Zu Chafitz Boris





Tags: diy chess computer selbstbau schachcomputer schach Visits: 5651

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 14.09.2017 12:00 Uhr