Aktuelle Änderungen - Suchen:





edit SideBar

Novag2Robot

Der Einarmige


Novag 2Robot

Novag 2Robot Greifarm

Ich denke, ein Schachroboter sollte in keiner Schachcomputersammlung fehlen! Novag hat im Laufe der Jahre wirklich sehr viele verschiedene Schachcomputerkonzepte erdacht und auf den Markt gebracht. Diese Kreativität schätze ich an Novag. Über seine Platzierung kann man sicherlich streiten, aber dieser 2Robot fasziniert mich nun mal! Nicht so sehr wegen seiner schachlichen Fähigkeiten, die sind ja eher mäßig, aber es interessiert mich schon, wie Novag für diesen, doch eher niedrigen, Preis von anfänglich 149,-- Euro (2008) und später 179,-- Euro einen Schachroboter konstruieren und herstellen kann. Na, ja, viel darf man wahrscheinlich nicht erwarten, über Spielzeugqualität wird es wohl nicht hinausgehen, aber schon das ist eine beachtliche Leistung finde ich. Offiziell verkauft wird der 2Robot nicht mehr.


2Robot greift einen Springer

Novag 2Robot Figuren

Zur Bedienung gibt es nicht viel zu sagen. Im Netz findet man auch nicht allzu viele Informationen über ihn, also schraubte ich ihn mal auf und analysierte ein wenig: Kunststoffteile überall, einem Dauerschachbetrieb wird er wohl nicht lange standhalten können. Auf dem Foto der Greifarmelektronik kann man deutlich die schwarzen Schlitzscheiben zur Steuerung der Schrittmotoren links und rechts erkennen. Die Elektronik im Brettgehäuse gibt nicht viel her, da steckt im Arm mehr drinnen.

Etwas nervt ganz gewaltig: Die Motoren des Armantriebs sind derart laut, dass mir kein ernsthaftes Schachspiel mit dem 2Robot möglich ist. Es ist schade, dass man nur den "Beep"-Sound abstellen kann, nicht aber den "Motorensound"! Man wird wohl deswegen auch nicht in die Versuchung kommen, "Dauerschach" mit ihm zu spielen; das schont die Kunsstoffteile und die Nerven!


2Robot Brettgehäuseelektronik

Die Schachfiguren sind etwas gewöhnungsbedürftig. Sie sind alle fast gleich hoch und haben eine sehr ähnliche Form, damit sie der Roboter-Greifarm sicher greifen kann. Der schachspielende Mensch kann manche Figuren allerdings schlecht auseinander halten.

Alles in allem ein wirklich nettes Spielzeug, sozusagen ideal für das Kind im Manne. Für "ernsthafte" Spiele würde ich den 2Robot allerdings nicht empfehlen.

Zum Fidelity Elite Avantgarde V2

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 10.01.2016 16:24 Uhr